Selbstverständnis

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

Getreu dem Motto von Erich Kästner verstehen wir uns als eine Gruppe junger und junggebliebender Theaterliebhaber, denen es am Herzen liegt, erzählenswerte Geschichten in ansprechender Form und auf anspruchsvollem Niveau zu präsentieren.

Wir organisieren uns dabei projektweise, sodass immer nur eine bestimmte Auswahl von Gruppenmitgliedern bei einem Werk involviert ist, je nachdem, welche personellen Anforderungen das Stück stellt und welche Mitglieder neben ihrer Ausbildung oder ihrem Beruf die Zeit für die intensiven Probenphasen aufbringen können.

Prinzipiell steht die Gruppe jedem offen, der sich in aktiver Weise in einem der Bereiche Gesang und Schauspiel, Technik, Extrachor und Hinter den Kulissen einbringen möchte und kann. Anhand von Vorstellungsgesprächen bzw. musikalischen Kennlernproben überprüfen wir, inwiefern Interessierte zu unserem Anforderungsprofil passen. Ein besonderes Anliegen ist es uns, jungen talentierten Musikern und Darstellern die Möglichkeit zu geben, mit Gleichgesinnten und ausgebildeten Künstlern im Rahmen unserer Projekte in Kontakt zu treten und dabei ihre Fähigkeiten zum Ausdruck bringen und weiterentwickeln zu können.


Gründungsversammlung vom 1. Mai 2017

Nachhaltigkeit

Wir vertreten die Ansicht, das bewusstes Handeln nicht an den Grenzen zum Theater aufhört und befolgen mehrere Maßnahmen, die dazu führen sollen, den aus unserer Vereinsarbeit resultierenden ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten:

  • All unsere Programmhefte, Plakate und Eintrittskarten werden auf Recyclingpapier gedruckt und in zertifiziert CO2-neutralen Produktionsverfahren hergestellt.
  • Bei Proben und Catering im Zuge der Aufführungen vermeiden wir Verpackungsmüll, verzichten auf Einweggeschirr und verwenden vorwiegend biologisch und/oder regional erzeugte Produkte.
  • Unseren CO2-Verbrauch, der aus notwendigen Fahrten und Energieaufwand für Proben und Aufführungen resultiert, kompensieren wir in vielfacher Weise durch die Zahlung eines Klimaschutzbeitrages.

Ausstattung

Durch Kooperationen und eigene Anschaffungen können wir jederzeit auf eine umfangreiche Ausstattung an professioneller Bühnentechnik zurückgreifen. Beispielhaft seien aufgeführt:

  • etwa 160 Meter Traversen (2-Punkt und 4-Punkt)
  • etwa 70 Scheinwerfern, davon etwa 20 LED (Spots, Verfolger, Fluter, Stufenlinsen, Bars, Movinglights,...)
  • einen hochwertigen PC zur Programmierung und Steuerung der Lichtprogramme
  • 14 Headsets mit entsprechender Funkausstattung
  • aktive und passive Boxensysteme
  • 20 AKG-Kopfhörer für das Monitoring von Band und Extrachor
  • 2 Digital-Mischpulte mit 32 und 16 Kanälen (X32 von Behringer und Q16 von Allen & Heath)
  • Interkommunikationssystem für Absprachen zwischen der Inspizientin, der Technik und der Backstagecrew
  • 24 Bühnenpodeste mit Füßen zwischen 20cm und 140cm
  • zahlreiche Kabel und Adapter
  • ein umfangreicher Kostüm- und Requisitenfundus

 

 

top